Die Klangfarben stellen sich vor!

Auf Initiative des Männergesangverein in Niederweimar wurde im Januar 2011 ein Projektchor ins Leben gerufen. Bereits in der ersten Chorstunde fanden sich ca. 20 SängerInnen im Bürgerhaus Niederweimar bei Chorleiterin Jutta Grebe-Becker zur Schnupperprobe ein, darunter auch einige Sänger aus dem Männerchor. Mit etwa 25 begeisterten Sängerinnen und Sängern kam schließlich ein guter leistungsfähiger Chor zustande, der für das Herbstkonzert des MGV Niederweimar 1895 e.V. probte. Bereits im Mai 2011 präsentierte sich der neue Chor bei einem Gottesdienst in der Kirche Niederweimar. Es folgte im August ein weiterer Auftritt im Altenheim St. Elisabeth in Niederweimar anlässlich des dortigen Sommerfestes und auch hier zeigte sich der Chor von seiner leistungsfähigen Seite und konnte die Zuhörer begeistern.

Der absolute Höhepunkt für den Projektchor war dann das Herbstkonzert „Serenade im Herbst“, welches vom MGV Niederweimar ausgerichtet wurde. Neben der musikalischen Unterstützung kümmerten sich einige Frauen des Projektchores auch um die Saaldekoration. Die SängerInnen hatten außerdem viel Spaß und Freude an der Präsentation der Arbeit des vergangenen halben Jahres und konnte seine Leistungsfähigkeit mit Liedern wie „Ich wollt ich wär ein Huhn“ oder „Der Mond ist aufgegangen“ beweisen. Es wurde außerdem ein Lied gemeinsam mit dem ebenfalls neu gegründeten Kinderchor „Weimarer Singspatzen“ vorgetragen.

Die erste Chorstunde nach erfolgreichem Abschluss des Konzertes wurde mit Spannung erwartet. Der Chor war jedoch auch weiterhin motiviert und so fanden sich etwa 30 SängerInnen für weitere Chorstunden zusammen. Es konnte nun mit den Weihnachtsliedern begonnen werden und der Chor durfte sowohl eine Weihnachtsfeier im evangelischen Gemeindezentrum als auch die eigene Weihnachtsfeier des MGV Niederweimar im Bürgerhaus mit Liedbeiträgen mitgestalten.

Im neuen Jahr 2012 fanden sich neben den Sängern des MGV auch die SängerInnen des Projektchores bei der Jahreshauptversammlung ein. Hier wurde der Projektchor in den Verein MGV Niederweimar 1895 e.V. einstimmig aufgenommen. Somit hat sich der Chor in Niederweimar etabliert. Beim Neujahrsempfang im Bürgerhaus in Gisselberg hatte der Chor neben dem Männerchor nun seinen ersten offiziellen Auftritt auch außerhalb von Niederweimar.

Mit der Namenssuche hat es sich der Chor nicht leicht gemacht und es standen viele aussagekräftige Vorschläge zur Verfügung. Die Auswahl wurde weiter eingegrenzt bis wir uns nun als Chor „Klangfarben Weimar“ bezeichnen dürfen. Unsere Chorleiterin Jutta Grebe-Becker hat auch neue Lieder ins Programm genommen, u.a. das „Ave verum“ von Mozart und wir sind mit großem Eifer und Freude weiterhin dabei. Wir freuen uns über neue interessierte Sänger und laden alle, die Spaß und Freude am Üben und Singen mit Freunden haben, unverbindlich zu einer Chorschnupperstunde ein

Die Sängerinnen und Sänger der Klangfarben

Die Sängerinnen und Sänger der Klangfarben

Leave a Reply


*